ADAC Fahrtraining 100% FahrsicherheitsSPASS


Herzlich willkommen im ADAC Fahrsicherheitszentrum Leipzig-Halle!

Pkw-Fahren intensiv erleben. Gutes Feeling auf zwei Rädern. Ladung gesichert? Schulungen, Mitarbeiter- und Kundenevents. Die Geschenkidee! Wir garantieren Grenzerfahrungen mit Spaßfaktor für Pkw, Motorrad, Kleintransporter und Lkw. Erfrischender Trainingseffekt, Fahrgeschick beweisen und Fahrsicherheit gewinnen – genau richtig bei uns mit ADAC Fahrtraining 100% FahrsicherheitsSPASS

Online buchen - Wählen Sie hier Ihren Wunschtermin! (im neuen Fenster mit Buchungsformular) ADAC Fahrtraining 100% FahrsicherheitsSPASS. Nehmen Sie das Steuer in die Hand! Mit einem Pkw-Intensiv-Training als Fahrsicherheitstraining. ADAC Fahrtraining 100% FahrsicherheitsSPASS        Online Gutscheine kaufen - Bestellen Sie gleich Ihren Gutschein! (Formular im neuen Fenster) Für ADAC Fahrtraining 100% FahrsicherheitsSPASS.



Weitere Informationen zu Trainings und zum Zentrum – ADAC Fahrtraining 100% FahrsicherheitsSPASS


Wir bieten Ihnen Trainings aller Art an. Am besten sehen Sie die Übersicht im Bereich Trainingsprogramme. Bei uns erleben Sie den Fahrspaß für Pkw, Motorrad, Kleintransporter, Busse, Lkw und auch im Kollegen-Team können Sie mit Ihren Pkw zu uns kommen. Für Pkw und Motorrad gibt es jeweils mehrere Spezialtrainings, die genau auf die Fahrenden zugeschnitten sind. Darunter: Junge-Fahrer-Training und Frauen-Training, Intensiv-, Winter- und Kompakt-Training.



Der Trainingsbetrieb hier im Fahrsicherheitszentrum in Dölzig startet von 8 bis 18 Uhr an 7 Tagen in der Woche. Das Training ist sehr beliebt und umfangreich. Erstens gibt es viele Kurse für Autofahrer. Trainings für Transporter, Wohnmobilfans und Motorradfahrer sind im Angebot. Zweitens ist es in der Saison für die Zweiräder besonders attraktiv, mit viel Fahrspaß Sicherheit zu trainieren. Das ADAC Fahrtraining 100% FahrsicherheitsSPASS.


Zu den Motorrad-Trainings hier noch ein paar Informationen:

Laut NRW-Verkehrsunfallstatistik verunglückten im vergangenen Jahr 84 Motorradfahrer in Nordrhein-Westfalen tödlich (2016: 75). Gerade zum Saisonstart im Frühling ereignen sich immer wieder schwere Unfälle mit Motorrad-Beteiligung. Die Hauptursache ist nach wie vor zu schnelles Fahren. Nach den Wintermonaten, in denen Pkw-Fahrer die Straßen meist für sich allein hatten, müssen sich Auto-, Motorrad- und Fahrradfahrer erst wieder aneinander gewöhnen. „Besonders gefährlich sind auch nicht behobene Fahrbahnschäden sowie die Glätte morgens nach einer frostigen Nacht“, erklärt Motorrad-Experte Frank Höher vom ADAC Nordrhein e.V.

„Defensiv und vorausschauend fahren ist das A und O“

Aufgrund ihrer Schnelligkeit und der schmalen Silhouette sind Motorradfahrer für andere Verkehrsteilnehmer oft schlecht sichtbar. „Defensiv und vorausschauend fahren ist das A und O“, betont Höher. Der Fachmann des ADAC Nordrhein e.V. empfiehlt, Blickkontakt zu Pkw-Fahrern zu suchen. Ebenfalls wichtig: Immer bremsbereit sein, in Kurven Abstand zum Mittelstreifen halten. Aber auch die Geschwindigkeit stets dem Streckenverlauf, der Verkehrsdichte und dem eigenen Können anpassen. Höher sieht aber auch die Autofahrer in der Pflicht: „Mehr Partnerschaftlichkeit und eine defensive Fahrweise können viele potenzielle Unfallsituationen entschärfen und Kollisionen verhindern.“

Technik-Check, richtige Kleidung und Fitness

Motorradfahrer sollten ihre Maschine vor Saisonbeginn einem Technik-Check unterziehen. Dabei sind vor allem Reifendruck und -profil, Bremsen, Licht, Motoröl und Antrieb zu kontrollieren. Zur unverzichtbaren Motorrad-Kleidung gehören Helm, Handschuhe, eine Kombi mit Protektoren, Motorradstiefel und Nierengurt. Reflexionsstreifen an der Kleidung schaffen eine bessere Sichtbarkeit für andere Verkehrsteilnehmer. Frank Höher rät außerdem, den Fitness-Aspekt beim Motorradfahren nicht zu unterschätzen. „Es macht Sinn, mit kürzeren Fahrten auf sicherem Terrain wieder einzusteigen. Außerdem lässt sich die Kondition durch gezieltes Training wieder aufbauen.“


Zurück zu den allgemeinen Informationen vor Ort. Für alle Trainings ist durch die Nutzung der eigenen Fahrzeuge garantiert, dass Abstands- und Hygiene-Regeln eingehalten werden. Das Funkgerät zur Kommunikation zwischen Trainer und Teilnehmer ist desinfiziert. Im Gebäude ist während der Besprechungen eine Maske zu tragen. Für die geforderten Abstände wird gesorgt.

Trainieren Sie gerade für den Führerschein? Möchten Sie Sicherheit gewinnen? Dann können Sie in Begleitung montags und donnerstags sowie zu speziell mitgeteilten Zeiten zwischen 17 und 20 Uhr das Gelände als Verkehrsübungsplatz nutzen.

Für Fragen und Buchungen stehen Ihnen die Mitarbeiter des Zentrums telefonisch gern zur Verfügung, unter 034205 42670.